Kulturzentrum
Ischgl

Architektur

parc ZT Gmbh / STUDiO LOiS

Auftraggeber

Gemeinde Ischgl

Tragwerksplanung

BAUCON

Fotografie

David Schreyer / Karl Heinz/CDS

Bauzeit

Wettbewerb 1. Platz 2011
Mai - Dez 2013 Realisierung

2011 hat sich die Gemeinde Ischgl entschlossen, einen Ort abseits vom Tourismus nur für die Ischgler zu errichten. Das neue Kulturzentrum ist in den Hang hinein gebaut, an seinem Fuß bettet sich der Dorfplatz mit Musikpavillon; Sitzstufen leiten über zu einem Weg über das begrünte Dach. Der wichtigste Raum ist der Musikproberaum, eine Holzschachtel, von der noch eine Ecke aus dem Anger herausragt. Ein bereits bestehender Liftschacht war in das Projekt zu integrieren, das Zugangshäuschen zu diesem Lift sitzt jetzt wie ein Findling auf der Dachlandschaft. Teil des Projekts war auch die Sanierung des „alten Widums“, der unterirdisch mit dem Kulturzentrum verbunden ist.

2014
Staatspreis für Architektur
2014
Bauherrenpreis der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs
2014
Anerkennung Neues Bauen Tiroler Landespreis
2015
Nominierung Mies van der Rohe Award